Inspur stellt auf der ISC High Performance Digital 2021 flüssigkeitsgekühlten KI-Server mit NVIDIA A100-GPUs vor

29 June 2021

Der NF5488LA5 zeichnet sich durch eine hocheffiziente Flüssigkeitskühlung aus und belegt bei den MLPerf V1.0 Benchmark-Ergebnissen 2021 in 11 der 16 Tests den ersten Platz

SAN JOSE, Kalifornien / Stuttgart  29. Juni 2021 – Inspur Information, ein führender Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen hat auf der ISC High Performance 2021 Digital seinen neuen KI-Server NF5488LA5 mit Flüssigkühlung vorgestellt. Ausgestattet mit einer Flüssigkühlplatte und einer maximalen Kapazität zur Unterstützung von acht zusammengeschalteten High-Speed NVSwitch 500W NVIDIA A100 GPUs bei voller Auslastung, ist dieses neue Produkt ideal für Kunden, die einen leistungsstarken und energieeffizienten KI-Server benötigen. Die ISC-Konferenz für High Performance Computing, maschinelles Lernen und Datenanalyse findet in diesem Jahr vom 24. Juni bis zum 2. Juli statt.

Der NF5488LA5 ist mit zwei Prozessoren der AMD EYPC 7003-Serie und acht NVIDIA NVLink A100-GPUs in einem 4U-Gehäuse ausgestattet, die vollständig über NVSwitch miteinander verbunden sind. Die GPU-zu-GPU-Kommunikationsbandbreite erreicht 600Gb/s und ermöglicht so eine geringere Latenz. Die Systemtopologie verwendet ein Design mit extrem niedriger Latenz, um die Kommunikationsleistung zwischen dem Prozessor und dem KI-Beschleuniger zu maximieren. Mit einer deutlich verbesserten Kühleffizienz, die durch die branchenführende Warmwasser-Kühltechnologie ermöglicht wird, erfüllt der neue Server die extremen Computing-Anforderungen in Wissenschaft, Simulation und KI.

Die Flüssigkeitskühlplatten auf dem NF5488LA5 decken CPU, GPU und NVSwitch ab. Die Leistungsaufnahme der Flüssigkeitskühlung macht 80 Prozent des Gesamtverbrauchs aus, wodurch die Power Usage Effectiveness (PUE) effektiv auf 1,1 reduziert wird. Die GPU-Kühlplatte ist mit einer Parallelschaltung von vier Wasserkreisläufen sorgfältig konstruiert, wodurch die Flüssigkeit nacheinander durch die Oberfläche von GPU und NVSwitch fließen kann, um eine hocheffiziente Kühlung der Serverkomponente zu ermöglichen, die die meiste Wärme erzeugt. Dank der hocheffizienten Flüssigkeitskühlung liegt der NF5488AL5 bei den MLPerf V1.0 Benchmark-Ergebnissen 2021 in 11 der 16 Tests im Bereich der geschlossenen Rechenzentren auf Platz 1. Er ist der einzige eingereichte GPU-Server, der die NVIDIA A100 GPU bei 500W TDP über die Flüssigkeitskühlungstechnologie betreibt.

Für den Einsatz kann der Inspur NF5488AL5 an eine mobile Coolant Distribution Unit (CDU) angeschlossen werden. Nach dem Anschluss an die mobile Flüssigkühlungs-CDU RACKCDU-F008 über einen Schnellanschlussstecker können Kunden die Einheit direkt in das allgemeine Luftkühlungs-Rack stellen, ohne eine primär seitlich montierte Kühleinheit aufstellen oder das gesamte Kühlsystem im Serverraum umstellen zu müssen. Die Aufstockung von Servern mit Flüssigkeitskühlung kann durch Stapeln solcher Einheiten im Rack erfolgen. Diese Innovation löst das seit langem bestehende Problem von flüssigkeitsgekühlten Servern in Bezug auf die Implementierung und Skalierbarkeit.

Der neue NF5488LA5 wurde speziell für die Anforderungen von High-Performance Computing (HPC) und Künstlicher Intelligenz (KI) an die Energieeffizienz entwickelt. Er ist ein Folgemodell des führenden KI-Servers NF5488A5 von Inspur, verfügt jedoch über eine Flüssigkeitskühlung und unterstützt die neueste NVIDIA A100 Tensor Core GPU.